Schuppen im Bart? Hier erfahren sie, was die Ursachen für Bartschuppen sind und was Sie dagegen tun können

Mit der wachsenden Beliebtheit von Bärten leiden Millionen Männer in aller Welt unter einem ganz neuen Problem: Bartschuppen.

Hier erfahren Sie, was das ist und was Sie tun können, wenn Sie Schuppen oder trockene Haut in Ihrem Bart feststellen.

WAS SIND BARTSCHUPPEN?

Ebenso wie die Schuppen auf Ihrer Kopfhaut sind Schuppen und seborrhoische Dermatitis im Bartbereich eine Reaktion auf Reizungen.

Diese Probleme haben eine gemeinsame Ursache: einen Mikroorganismus namens Malassezia globosa.

Dieser Mikroorganismus ernährt sich von den natürlichen Hautfetten, die wir alle produzieren– auch Talg genannt–, und produziert dabei Ölsäure.

Die Hälfte der Menschheit reagiert sensibel auf Ölsäure. Diese Überempfindlichkeit zeigt sich in Schuppen und seborrhoischer Dermatitis, die wiederum Irritationen wie Hautrötung, Juckreiz und Schuppen aus sich lösenden Hautzellen mit sich bringen.

Egal, ob es sich um Ihren Bart oder Ihre Kopfhaut handelt:Malassezia lebt auf der Kopf- und Gesichtshaut eines jeden Menschen und kann unter bestimmten Bedingungen Schuppen verursachen.

WIE MAN BARTSCHUPPEN BEKÄMPFT

Ein schuppenfreier Bart ist allein das Ergebnis der richtigen Pflege– und das heißt nicht, dass Sie ein spezielles Bartshampoo benutzen müssen.

Ebenso wie bei Ihrem Kopfhaar müssen Sie nur das richtige Shampoo verwenden, das die Ursache des Problems bekämpft.

Wie z.B. Head & Shoulders. Ebenso wie unsere Shampoos Schuppen auf Ihrem Kopf bekämpfen, wirken sie auch gegen Schuppen und seborrhoische Dermatitis in Ihrem Bart.

Wenn Sie also das nächste Mal Ihr Haar waschen, schenken Sie auch Ihrem Bart etwas Aufmerksamkeit und schäumen Sie ihn gründlich ein.

Weitere Informationen:

Leitfaden für Bartträger: So werden Sie Schuppen los

Wie die Hipster-Bewegung den Bartschuppen zum Aufstieg verholfen hat

Die Symptome von Bartschuppen im Detail

Bartschuppen im Detail

Bartschuppen

Angezeigt ARTIKEL
Loading
Processing