Zum Inhalt springenZur Suche springen
Head & Shoulders LogoStartseite

Wie erkennt man den Unterschied zwischen Schuppen und Kopfläusen?

Obwohl Schuppen und Kopfläuse sich in gewisser Weise ähnlich sehen, gibt es einige Unterschiede, die Ihnen helfen, sie auseinanderzuhalten.

WIE ERKENNT MAN KOPFLÄUSE?

Kopfläuse und Schuppen haben einige Symptome gemeinsam, wie etwa eine juckende und gereizte Kopfhaut.

Kopfläuse legen Eier, die als Nissen bezeichnet werden und eine ähnliche Farbe haben wie Schuppen.

So erkennen Sie den Unterschied zwischen Schuppen und Kopfläusen:

  • Schuppen lassen sich problemlos von den Haaren abstreifen

  • Nissen kleben hingegen an den Haaren fest

  • Schuppen sind auf der Kopfhaut und im Haar zu finden

  • Nissen befinden sich ausschließlich auf den Haarfasern

  • Schuppen können eine gelbliche Farbe haben

  • Nissen sind tränenförmig

Falls Sie Kopfläuse und Nissen haben, müssen Sie Ihre Haare mit einem speziellen medizinischen Shampoo waschen und beides sorgfältig auskämmen.

DIE URSACHE VON SCHUPPEN

Schuppen werden von einer Mikrobe namens Malassezia globosa hervorgerufen, die zu Kopfhautreizungen führt.

Um die Reizung loszuwerden, stößt die Kopfhaut rasch ihre äußeren Schichten ab. Durch diese Abstoßung der Haut entstehen Schuppen, das Gefühl unangenehm spannender Haut, Trockenheit und Juckreiz.

Wenn Ihre Kopfhaut juckt und Sie Hautzellen im Haar finden, leiden Sie vielleicht an Schuppen.

WIE MAN SCHUPPEN BEKÄMPFT

Unser  milde Pflege bei juckender Kopfhaut Shampoo  mit Eukalyptusextrakten beruhigt die juckende Kopfhaut und beseitigt Schuppenbildung. Bei regelmäßiger Anwendung fühlen sich Kopfhaut und Haar wieder gepflegt an und bleiben bis zu 100 % schuppenfrei*.

* sichtbare Schuppen, bei regelmäßiger Anwendung