Zum Inhalt springenZur Suche springen
Head & Shoulders LogoStartseite

Wieso schäumen Shampoos?

Das Aufschäumen von Shampoos trägt dazu bei, das Haarewaschen zu einem angenehmen Erlebnis zu machen. Aber wodurch entsteht eigentlich dieser Schaum und welchen Zweck hat er?

WARUM ENTSTEHT SCHAUM?

Bei Schaum handelt es sich im Grunde genommen um kleine Luftbläschen, die von einer Flüssigkeit umgeben sind – und zwar dem mit Wasser vermischten Shampoo.  Wie stark ein Shampoo schäumt und welche Konsistenz der Schaum hat, hängt von den jeweiligen Inhaltsstoffen ab. Es gibt auch Shampoos, die nur wenig oder kaum schäumen.

Die Reinigungsmittel oder „Tenside“ im Shampoo halten die Luftbläschen stabil und sorgen dafür, dass sie nicht zu schnell zerplatzen. 

Indem Sie das Shampoo mit Wasser mischen und es in Ihr Haar und Ihre Kopfhaut einmassieren, vermengen Sie das verdünnte Shampoo mit Luft, wodurch der Schaum entsteht.  Die Tenside sind dafür verantwortlich, dass die im Shampoo gefangenen Luftbläschen ganz bleiben. 

WARUM SPIELT SCHAUM EINE WICHTIGE ROLLE?

Mit dem Haarewaschen verhält es sich ähnlich wie mit dem Abspülen von Geschirr: Ohne Seife hätte es nur wenig Sinn, fettige Teller abzuwaschen, weil Öl und Wasser sich nicht vermischen.

 Im Fall von Shampoos sorgt der Schaum aus Tensiden für den Reinigungseffekt, weil er hilft, Stoffe zu entfernen, die sich in Wasser nicht auflösen würden.

Ein reichhaltiger, cremiger Schaum fühlt sich nicht nur angenehm an, sondern ermöglicht auch ein problemloses Verteilen des Shampoos auf der Kopfhaut, zwischen den Haarfasern und bis in die Spitzen.

Head & Shoulders Sanfte Pflege Shampoo mit Lavendelextrakt bildet einen reichhaltigen Schaum, der Kopfhaut und Haar reinigt und mit Nährstoffen versorgt und das Haar nachhaltig von Schuppen befreit.*

Weitere Tipps und Tricks zur Haarpflege

* sichtbare Schuppen, bei regelmäßiger Anwendung.