Zum Inhalt springenZur Suche springen
Head & Shoulders LogoStartseite

Wie Hairstyling-Produkte Haare und Kopfhaut angreifen

Haarsprays, Wachse, Haargele und Trockenshampoo sind überall zu finden und beinahe jeder hat schon einmal eines der Produkte verwendet. Die falschen Produkte können jedoch Ihre Kopfhaut angreifen. Hier erfahren Sie, was dann passiert und was Sie tun können, damit Ihre Haare und Ihre Kopfhaut gesund bleiben.

Hairstyling-Produkte helfen uns dabei, besser auszusehen, ob wir nun unsere Strähnen mit Haargel bändigen oder fettiges Haar mit Trockenshampoo auffrischen.

Aber was ist drin?

Hairstyling-Produkte enthalten viele unterschiedliche Inhaltsstoffe: von Polymeren für starken Halt über Pflegestoffe, Öle und Düfte bis hin zu Konservierungsstoffen … wir können sie gar nicht alle aufzählen!

Und jedes Produkt ist anders. Einige davon können jedoch Kopfhautirritationen auslösen, weil die Haut auf einen bestimmten Inhaltsstoff reagiert.

Doch jeder Mensch ist anders: Während Ihre Kopfhaut ganz empfindlich reagieren mag, machen die Inhaltsstoffe anderen Menschen überhaupt nichts aus. Hier müssen Sie einfach durchprobieren, um herauszufinden, welche Produkte Ihre Kopfhaut nicht verträgt.

Rückstände von Hairstyling-Produkten oder Schuppen?

Bei der täglichen Verwendung von Hairstyling-Produkten lagern sich mit der Zeit Rückstände auf der Kopfhaut ab, die nicht immer komplett ausgewaschen werden können.

Manchmal sind diese Rückstände sogar auf Kopfhaut und Haaren sichtbar und können mit Schuppen verwechselt werden.

In extremen Fällen kann es auch zu Schäden an Haaren und Kopfhaut kommen. Hairstyling-Produkte auf Ihrer Kopfhaut zerfallen im Laufe der Zeit in kleinere Nebenprodukte, die Ihre Kopfhaut irritieren oder sogar schädigen können.

Verwenden Sie deshalb ein  Reinigungsshampoo, das Ihre Haare und Kopfhaut intensiv reinigt und alle Produktrückstände restlos entfernt.

Trockenshampoo ist kein Ersatz für richtiges Shampoo

Trockenshampoo ist ein beliebtes neues Hairstyling-Produkt. Es gilt als schnelle Lösung, wenn Sie mal nicht dazukommen, Ihre Haare zu waschen und frischt fettiges, ungewaschenes Haar im Handumdrehen auf.

Es ist jedoch kein Ersatz für eine richtige Haarwäsche. Wenn Sie ein richtiges Shampoo verwenden, entfernen Sie Schmutz, Staub und Ablagerungen auf Ihren Haaren und Ihrer Kopfhaut, was verhindert, dass sie in potentiell schädliche Stoffe zerfallen.

Trockenshampoo macht das nicht. Es absorbiert nur die Öle in Ihren Haaren und auf Ihrer Kopfhaut, damit sie nicht mehr fettig aussehen. Schmutz und Staub sind jedoch noch immer da und zerfallen langsam, aber sicher.

Regelmäßige Haarwäschen sind ein Muss

Für gesundes Haar und zur Entfernung von Produktrückständen sollten Sie Ihre Haare mindestens drei Mal pro Woche waschen und mindestens ein Mal pro Woche ein  intensiv reinigendes Shampoo  verwenden.

So werden Rückstände auf Ihrer Kopfhaut eliminiert, damit sie supersauber wird. Ganz egal für welches Hairstyling Sie sich entscheiden. Ihre Haare und Ihre Kopfhaut sind und bleiben somit gesund.

Weitere Haarpflege-Tipps von Head & Shoulders