Zum Inhalt springenZur Suche springen
Head & Shoulders LogoStartseite

Warum Sport Ihr Haar fettiger erscheinen lassen kann

Wenn Sie sich sportlich betätigen, schwitzen Sie auch am Kopf. Hier erfahren Sie, warum Sport Ihr Haar fettiger erscheinen lassen kann.

Schweiß kann auf der Kopfhaut ähnliche Auswirkungen haben wie Öl – er lässt das Haar fettig aussehen.

Was ist der Unterschied zwischen Schweiß und Talg?

Talg ist ein natürliches Öl, das ständig in den Talgdrüsen der Haut gebildet wird. Es hat die Aufgabe, Haar und Kopfhaut zu schützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ein Überschuss an Talg kann das Haar jedoch fettig aussehen lassen und in einigen Fällen zu Hautreizungen und Schuppen führen.

Wir schwitzen in erster Linie, um unsere Körpertemperatur zu regulieren. Beim Sport steigt die Körpertemperatur an und es wird viel Schweiß produziert. Wenn der Schweiß auf der Haut verdampft, hilft das, den Körper abzukühlen.

Inwiefern wirkt sich Schwitzen auf die Haare aus?

Schweiß rinnt entlang des Haarschafts und verteilt dadurch Öl und Schmutz in den Haaren, was sie matt und fettig aussehen lässt.

Verschwitzte Kopfhaut stellt darüber hinaus ein feucht warmes Mikroklima dar, das ideal für den Pilz Malassezia ist, der Schuppen verursacht. Wenn nichts dagegen unternommen wird, kann es zu Juckreiz, Hautreizungen und sogar Schuppenbildung kommen.

Deshalb sollten Sie sich nach dem Trainieren unbedingt den Schweiß aus den Haaren waschen und sie gründlich trocknen.

Erfahren Sie mehr über fettige und schnell fettende Haare