Wenn Sie Ihre Haare auftürmen oder nach dem Waschen trockenrubbeln, dann machen Sie etwas falsch. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Haare richtig waschen, um Schäden zu vermeiden und sauberes, fantastisch aussehendes Haar zu bekommen.

Haare nicht auftürmen

Einshampoonieren ist eine gute Idee, aber wenn Sie Ihre Haare auf Ihrem Kopf auftürmen, können sie sich furchtbar verknoten.

Wir sprechen hier von „Vogelnestern“, die permanente Schäden verursachen können.

Stattdessen sollten Sie den Schaum von den Wurzeln bis zu den Spitzen einarbeiten und zwar nicht gegen den Strich, sondern mit den Haarfollikeln. So können Sie Knoten nicht nur vermeiden, sondern sogar lösen.

Auf die Kopfhaut konzentrieren

Üblicherweise schäumen wir nur unsere Haare ein, aber es ist wichtig, sich auf die Kopfhaut zu konzentrieren.

Denn genau hier lagern sich all die Öle und all der Schmutz ab, die wir auswaschen möchten.

Wenn Sie das Shampoo nur auf die Haare auftragen, wird es einfach ausgewaschen, ohne die Kopfhaut je berührt zu haben. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Kopfhaut und verlassen Sie sich beim Ausspülen auf die Schwerkraft, wenn das Shampoo über die Haare gleitet und sie von den Wurzeln bis zu den Spitzen reinigt.

Wasser bei Körpertemperatur

Beim Geschirrwaschen haben Sie sicher schon bemerkt, dass man fettige Pfannen nicht mit kaltem Wasser sauber bekommt.

Erst im warmen Wasser lösen sich die Verbindungen zwischen Schmutz und Fett auf Ihrem Haar und Ihrer Kopfhaut. Dadurch können sie besser vom Shampoo gebunden und weggewaschen werden.

Aber Vorsicht! Drehen Sie das Wasser nicht zu heiß auf, da empfindliche Kopfhaut sonst beschädigt werden kann.

37 °C reichen vollkommen aus, um Ihre Haare sauber zu bekommen, ohne Ihre Kopfhaut zu irritieren.

Mal langsam mit Handtuch und Föhn!

Viele Menschen rubbeln ihre Haare mit dem Handtuch trocken, was aber eigentlich keine so gute Idee ist, da die Reibung zu Knoten und sogar zu Haarschäden führen kann.

Also sollten Sie lieber zum Haartrockner greifen? Jein … Durch übermäßige Hitze kann es zu Schäden an Haaren und Kopfhaut kommen.

Die beste Lösung besteht darin, Ihre Haare sanft trocken zu tupfen oder in ein Handtuch zu wickeln, um das Wasser aufzunehmen. Danach sollten Sie sie an der Luft trocknen lassen. Falls Sie doch einen Föhn verwenden, vermeiden Sie die höchste Stufe, um Schäden zu minimieren.

Erfahren Sie, wie oft man seine Haare waschen sollte

Noch mehr Tipps und Ratschläge zum Thema Haarwäsche und -styling

Haare waschen

Angezeigt ARTIKEL
Loading
Processing